Kindergarten Rumpelpilz

Kindergarten Rumpelpilz   Kazmairstraße 39 • 80339 München • Telefon 089/50 22 698

Der Kindergarten Rumpelpilz wurde ins Leben gerufen, um die Erziehung der Kinder im Sinne einer Ergänzung und Erweiterung der Familie und alternativ zu städtischen oder konfessionellen Einrichtungen zu gestalten.

Selbständigkeit und ein partnerschaftliches Miteinander von Kindern, Eltern und BetreuerInnen sind grundlegende Inhalte unserer pädagogischen Arbeit. Für uns ist es wichtig, die Kinder in ihrer Individualität wahrzunehmen, anzuerkennen und ihr Selbstwertgefühl zu stärken. Wir begleiten sie auf ihrem Weg, sich als neugierige, entscheidungs- und handlungsfreudige, sozial mitfühlende und kommunikative Menschen zu entfalten. In unserer pädagogischen Arbeit stehen wir dem situationsorientierten Ansatz nahe, nach dem sich aus dem freien Spiel der Kinder Themen herauskristallisieren und Aufgaben entwickeln, die von den ErzieherInnen begleitet und eventuell mit Material und Aktivitäten unterstützt und weiterverfolgt werden. Die kleine Gruppe ermöglicht es, eigene Vorstellungen, Wünsche und Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes mit einzubeziehen. Die Kinder werden zur aktiven Mitsprache aufgefordert und haben die Chance, bei der Planung und Organisation des Tagesablaufs mitzuwirken (Essen, Einkaufen, Tischdecken, Aufräumen). Kleine Kinder haben die Möglichkeit, einen Mittagsschlaf zu halten.

Durch das Freispiel, Erlebnispädagogik und Projektarbeit – integriert in unseren Kindergartenalltag – schaffen wir einen kreativen Spielraum. Am Schwimmnachmittag gehen zwei BetreuerInnen mit den größeren Kindern zum Schwimmen. Ein Tag in der Woche ist Ausflugtag – die Erkundung von Parks und Spielplätzen sowie der Besuch von Museen, Ausstellungen, Konzerten und Theatern stehen auf dem Programm. Freitagvormittag gibt eine Musik- und Theaterpädagogin den Kindern die Möglichkeit, in andere Rollen zu schlüpfen, ihre Phantasie zu entdecken und auszuleben.

Da unsere Kinder in der Stadt aufwachsen, legen wir Wert auf Bewegung im Freien, verbunden mit Naturerlebnissen. Wir fahren zwei Wochen im Jahr (Frühling und Herbst) mit öffentlichen Verkehrsmitteln in ein nahe gelegenes Waldstück, um Natur spielzeugfrei zu entdecken. Ab dem zweiten Kindergartenjahr findet für die "Großen" der mehrtägige Besuch auf einem Bauernhof statt.

Und das ist nur eine der vielen schönen Aktionen, die die Rumpelpilze erleben...

Ausführliches Konzept (pdf)